02.03.21 - 10:08 Uhr
02
Mär

In Übereinstimmung mit dem bayerischen Gesundheitsministeriums und nach Absprache mit dem Gesundheitsamt sowie den relevanten Behörden, freuen wir uns, seit kurzem unsere Firmen dabei unterstützen zu können, selbst durch geeignete Mitarbeiter direkt in den Firmen Antigen-Schnelltests einzusetzen.
Die Testdurchführenden können
die Betriebsärzte,
– vertraglich gewonnene Hausärzte oder Dienstleister,
– Mitarbeiter sein, die mindestens über medizinische Grundkenntnisse verfügen müssen. Letztere können Mitglieder des BRK, ausgebildetes medizinisches Personal oder die Ersthelfer sein.

Letztere benötigen aber eine Einweisung in die Testhandhabung und den Umgang mit der Schutzkleidung. Die Einweisung kann das BRK an einer der Teststationen übernehmen, grundsätzlich ist eine Beratung mit dem Betriebsarzt sehr zu empfehlen. Selbstverständlich können die Betriebe aber auch hierbei auf Vertragsärzte zurückgreifen.

Wenn Betriebe Interesse an einer In-House-Lösung der Testpflicht haben, können sie dies unter nachfolgender E-Mail-Adresse anzeigen: wirtschaftsfoerderung@tirschenreuth.de
In der E-Mail sollten folgende Angaben enthalten sein:
– Wie viele Mitarbeiter (Grenzpendler und Ansässige) sie in welchem Turnus testen wollen (Testkonzept),
– Welche Mitarbeiter Sie gerne als Tester einweisen lassen wollen,
– Wann Sie die Testungen in Eigenregie starten wollen,
– Wie viele Tests, Sie als Grundausstattung benötigen.

Die Betriebsgröße spielt ausdrücklich keine Rolle. Auch Firmen mit nur wenigen Angestellten, die in einer Risikoabwägung feststellen, dass ihre Mitarbeiterinnen viel Kundenkontakt oder wechselnde Kontakte im Außendienst haben, sollen von den firmeninternen Testungen Gebrauch machen.

Die Wirtschaftsförderung übernimmt dann für interessierte Firmen die Organisation der Einweisung und stellt eine Grundausstattung an Schnelltests. Dauerhaft sollen diese auf dem freien Markt durch die Firmen selbst beschafft werden.

Kommunale Verwaltungen:

Bei Interesse können wir Sie in Ihrer Funktion als Arbeitgeber in den Kommunalverwaltungen ebenso unterstützen.

Zu den Testungen in den Firmen gehört auch, dass Sie Ihren Pendlern die negativen Tests für den Grenzübertritt bescheinigen können. Ebenso sind Sie verpflichtet, positive Tests an das Gesundheitsamt zu melden.

Beitragsnavigation