24.04.20 - 8:58 Uhr

Tschechische Republik: Neue Pendlerregelungen ab 27.04.2020

Das Tschechische Innenministerium hat am 23.04.2020 die nachfolgende Information (Übersetzung) auf seiner Internetseite veröffentlicht.
24
Apr

Ab dem 27.04. entfällt unter den nachfolgend beschriebenen Voraussetzungen (regelmäßige Vorlage eines negativen Corona-Tests) die Verpflichtung für Berufspendler, zwei Wochen im Arbeitsland verbleiben zu müssen und sich anschließend in eine zweiwöchige Quarantäne zu begeben.

Personen mit einem maximal vier Tage altem negativen Test auf das Coronavirus müssen bei ihrer Rückkehr in die Tschechische Republik nicht in Quarantäne

Die Regierung hat den Kreis der Personen erweitert, die unter klar definierten Bedingungen das Gebiet der Tschechischen Republik betreten dürfen. Der Beschluss bietet den Bürgern der Tschechischen Republik (ČR) die Möglichkeit, bei der Rückkehr die Quarantäne zu vermeiden, wenn ein maximal vier Tage alter negativer Test auf COVID-19 vorgelegt wird. Bei den Pendlern endet die Verpflichtung, im 14-tägigen Zyklus auszureisen. Wenn regelmäßig ein negativer Test vorgelegt wird, können sie täglich zur Arbeit fahren.

Bürger der Tschechischen Republik und Ausländer mit der Berechtigung zum Betreten unseres Gebietes haben ab Mitternacht des 27. April 2020 zwei Möglichkeiten zum Einreisen in die Tschechische Republik: Antritt einer 14-tägigen Quarantäne oder Vorlage einer Bestätigung über das Absolvieren eines Tests, in der durch einen Arzt oder Organe des öffentlichen Gesundheitsschutzes (Gesundheitsämter) bescheinigt wird, dass ein Test auf das Vorhandensein von COVID-19 mit negativem Ergebnis durchgeführt wurde. Der Test darf nicht älter als vier Tage sein und ist durch die Person selbst auf eigene Kosten zu gewährleisten. „Wir möchten den Leuten die Rückkehr in die Tschechische Republik maximal vereinfachen. Die Möglichkeit zur Verhinderung der Quarantäne nach Vorlage eines Testes habe ich langfristig als Maßnahme durchgesetzt, die es uns ermöglicht, schrittweise die Rückkehr zu dem Regime vor der Pandemie fortzusetzen“, führt Innenminister Jan Hamáček (ČSSD) an. Täglich reisen in das Land, in dem sie studieren, und zurück können jetzt auch grenzüberschreitende Studenten. Sie vermeiden eine Quarantäne, wenn sie alle 14 Tage beim Überschreiten der Grenze einen maximal vier Tage alten Test vorlegen.

Diese Möglichkeit, täglich zu reisen und ohne die Notwendigkeit einer Quarantäne zurückzufahren, erhalten bei der Vorlage eines Tests ab Montag auch Pendler. Es wird damit die Verpflichtung zum Reisen in 14-tägigen Zyklen außer Kraft gesetzt.

Bei grenzüberschreitenden Arbeitnehmern im Gesundheitswesen, im Rettungswesen, bei sozialen Diensten und Subjekten der kritischen Infrastruktur gilt weiterhin das Recht zum Reisen ohne Quarantäne bei der Rückkehr. Sie müssen daher keinen negativen Test vorlegen. Das Gleiche gilt bei Arbeitnehmern im internationalen Verkehr, Diplomaten oder Personen, die in Ausnahmefällen in einer Zeitspanne von weniger als 24 Stunden über die Grenze reisen.

Der Beschluss erweitert auch die Kategorien von Ausländern, welche die Tschechische Republik betreten dürfen. Jetzt können unter bestimmten Bedingungen Bürger der EU zum Zwecke der Erfüllung wirtschaftlicher Tätigkeiten oder Hochschulstudenten aus Ländern der EU einreisen.

 

Quelle: Markus Meinke, Bezirk Oberpfalz, Stand: 23.04., 23:40 Uhr

Beitragsnavigation